„Wintergalerie“ hat ihre Türen wieder geöffnet

 
Ein Laden für kunstvolle Geschenke, den es nur im Winter gibt – das bewährte Konzept der „Wintergalerie“ wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Zu finden ist die „Wintergalerie“ erneut in der Großen Straße 22. Bis zum 30. Dezember präsentieren dort 16 Künstler und Kunsthandwerker aus der Region ihre Arbeiten. Die Palette reicht dabei von Keramiken und Skulpturen über Kleider und Schmuck bis hin zu Filzarbeiten, Illustrationen, Grafiken, Pralinen, Leder-Accessoires und Antiquitäten.
 
„Wir sind sehr glücklich, dass wir auch in diesem Jahr hier wieder unsere handgefertigten Unikate anbieten können. Dieses Mal sind sogar drei neue Künstler mit von der Partie“, freute sich Keramikerin Heidi Hartmann, die die „Wintergalerie“ vor vier Jahren ins Leben gerufen hat. Zusammen mit der Künstlerin Melanie Kuipers führte sie am Eröffnungstag die Geschäftsführerin der Lingen Wirtschaft und Tourismus GmbH, Gesche Hagemeier, und Citymanagerin Nadine Thale durch die Galerie. Beide zeigten sich von der Bandbreite des angebotenen Kunsthandwerks beeindruckt und wünschten den beteiligten Künstlerinnen und Künstlern viel Erfolg.

Die „Wintergalerie“ ist montags bis samstags von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. An jedem Freitag gibt es zwischen 16 Uhr und 18 Uhr sowie an einigen Samstagen zwischen 12 Uhr und 14 Uhr handwerkliche Vorführungen. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.wintergalerie.blogspot.de und bei www.facebook.com/die.wintergalerie.


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A.