Stellenausschreibung: Auszubildende/r zur Kauffrau/ zum Kaufmann für Tourismus und Freizeit

 
Die Lingen Wirtschaft + Tourismus GmbH sucht zum 01. August 2018
 
eine/n Auszubildende/n
zur Kauffrau/ zum Kaufmann für Tourismus und Freizeit
 
Es handelt sich um eine dreijährige Ausbildung. Einstellungsvoraussetzung ist mindestens ein guter Hauptschulabschluss.
 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

 
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und ein freundliches Wesen
  • Sicherheit in den Grundlagen der Mathematik sowie gute Sprachkenntnisse in Deutsch und einer weiteren Fremdsprache, z. B. Englisch oder Niederländisch
  • Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC
  • Kommunikations- und Koordinationsfähigkeit, Beratungsgeschick
  • Bereitschaft zum Arbeiten auch in den Abendstunden sowie am Wochenende und an Feiertagen
 

Gliederung der Ausbildung

 
Die duale Ausbildung zur/zum Kauffrau/Kaufmann für Tourismus und Freizeit dauert drei Jahre. Die praktische Ausbildung findet bei der Lingen Wirtschaft + Tourismus GmbH und der Berufsschulunterricht an der BBS Wechloy in Oldenburg statt. Nach etwa 1 ½ Jahren wird eine Zwischenprüfung durchgeführt und am Ende der Ausbildung ist die Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer zu bestehen.
 

Aufgaben und Tätigkeiten einer/s Kauffrau/-mannes für Tourismus und Freizeit im Überblick

 
Kaufleute für Tourismus und Freizeit entwickeln, vermitteln und verkaufen touristische Produkte und Dienstleistungen. Sie beraten z. B. Einheimische und Feriengäste über das touristische und kulturelle Angebot der Region – auch in einer Fremdsprache. Sie koordinieren verschiedene Freizeitangebote im Hinblick auf Kundenwünsche und geben Auskünfte über Angebote und Öffnungszeiten bestimmter Einrichtungen. Außerdem verteilen sie Informationsbroschüren und fördern durch Öffentlichkeitsarbeit und Werbung den regionalen Tourismus. Sie inszenieren auch Veranstaltungen und organisieren deren Ablauf. Dabei arbeiten sie mit regionalen und überregionalen Partnern zusammen.
 

Ausbildungsinhalte im Betrieb

 
Während der gesamten Ausbildung lernen die Auszubildenden z. B.:
 
  • wie der Ausbildungsbetrieb aufgebaut und organisiert ist
  • wie man Beratungs- und Verkaufsgespräche mit Kunden führt
  • welche touristischen und freizeitlichen Produkte zum Dienstleistungsangebot des Ausbildungsbetriebes gehören und wie solche Produkte erstellt werden
  • wie man Vorgänge im Rechnungswesen bearbeitet und Kontierungen durchführt
  • wie man Kunden Produkte und Dienstleistungen verkauft, Zusatzleistungen vermittelt und die betrieblichen Buchungs- und Reservierungssysteme anwendet
  • was bei der Planung und Organisation von Veranstaltungen zu beachten ist und wie man die Finanzierung und die Abrechnung durchführt
  • wie man Werbemittel erstellt und Informationen für die Öffentlichkeit aufbereitet
  • wie man Informationen und Angebote aufbereitet und präsentiert
 

Ausbildungsinhalte in der Berufsschule

 
Während des theoretischen Unterrichtes werden grundlegende Kenntnisse in folgenden Lernfeldern erworben:
 
  • die eigene Rolle im Unternehmen selbstverantwortlich mitgestalten
  • ein Unternehmen der Tourismus- und Freizeitbranche repräsentieren
  • Rahmenbedingungen der nationalen und regionalen Tourismus- und Freizeitbranche analysieren
  • Kunden über regionale Produkte und Leistungen der Tourismus- und Freizeitbranche zielorientiert beraten
  • Geschäftsprozesse in Unternehmen der Tourismus- und Freizeitbranche erfassen
  • Waren und Anlagegüter für Unternehmen der Tourismus- und Freizeitbranche beschaffen und verwalten
  • Märkte der Tourismus- und Freizeitbranche analysieren und Marketingstrategien ableiten
  • touristische und freizeitwirtschaftliche Produkte und Leistungen planen, gestalten und verkaufen
  • Geschäftsprozesse in Unternehmen der Tourismus- und Freizeitbranche erfolgsorientiert steuern
  • Veranstaltungen planen, durchführen und nachbereiten
  • externe Einflüsse auf die wirtschaftliche Situation von Unternehmen der Freizeit- und Tourismusbranche analysieren
  • ein Projekt in der Tourismus- und Freizeitbranche planen, durchführen und auswerten
 

Was verdient man während der Ausbildung?

 
(Bruttobeträge gültig ab Februar 2017, TVAöD)
1. Ausbildungsjahr: 918,26 €
2. Ausbildungsjahr: 968,20 €
3. Ausbildungsjahr: 1.014,02 €
Außerdem werden Weihnachtsgeld und ggf. vermögenswirksame Leistungen gezahlt.
 

Wie sind die Übernahmechancen?

 
Die Einstellung nach der Ausbildung orientiert sich an dem voraussichtlichen Personalbedarf. Über eine Übernahme entscheidet die Lingen Wirtschaft + Tourismus GmbH.
 

Bewerbung

 
Sie interessieren sich für die Ausbildung zur/zum Kauffrau/Kaufmann für Tourismus und Freizeit und möchten sich bewerben? Dann reichen Sie bitte folgende Bewerbungsunterlagen bis zum 13. März 2018 ein:
 
  • individuelles Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Kopien der letzten zwei Schulzeugnisse
  • sonstige Nachweise, z. B. über ehrenamtliche Tätigkeiten oder Praktika
 
Die Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:
 
Lingen Wirtschaft + Tourismus GmbH
Frau Gesche Hagemeier
Neue Straße 3a
49808 Lingen (Ems)

Die Bewerbung kann auch gerne per E-Mail an g.hagemeier@lwt-lingen.de geschickt werden.

Für Fragen steht Ihnen Frau Hagemeier (Geschäftsführerin) unter der Telefonnummer 0591 9144-730 jederzeit gerne zur Verfügung.


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), derateru / pixelio.de